Der Buchstabe "N"

Buchstabe "N"

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Nabi, Adrian: HipHop-Aktivist aus Berlin (D). Siehe Backjumps.

Nadelcaps: Siehe Needlecaps

Naegeli, Harald: Künstler aus der Schweiz.

Name: Beim Writing geht es darum, den Namen bekannt zu machen und dabei selbst anonym zu bleiben. Dies geschieht nicht nur, um einer Strafverfolgung zu entgehen, sondern auch, weil es vielen ein Genuß ist, selbst im Hintergrund zu bleiben, während der Name Fame erlangt. Namen werden abgeleitet von Spitznamen, Abkürzungen oder entstammten der Fantasie.

Namebelt: Gürtelschnalle, auf dem der Name (meist "Tag") angebracht ist.

Name Tag: Engl.: Namensschild. Bezeichnung für Tags.

NARAS: (National Academy of Recording Arts and Sciences). 1957 in Los Angeles(USA) gegründet. Ist eine Organisation, die sich "hauptsächlich mit dem Erkennen, Fördern und Belohnen großer Leistungen in der Schallplattenbranche" beschäftigt. Ihre Mitglieder (dazu gehören Komponisten, Dirigenten, Sänger, Texter, Produzenten etc.) wählen aus den tausenden Nominierungen alljährlich die Preisträger der Grammy Awards aus. Die Verleihung in den mehr als 70 Kategorien, wird im Fernsehen ausgestrahlt. Seit 1988 verleiht die NARAS auch einen Grammy in der Kategorie "Best Rap Performence".

Nation Of Graffiti Artists: Graffiti-Organisation. 1972 gegründet von Jack Pelsinger. Stand zu United Graffiti-Artists in Konkurrenz. Die NOGA veranstaltete Workshops und beschaffte Writern Aufträge und Material.

Nation of Islam: Die Nation of Islam (NOI), ist eine islamische Religionsgemeinschaft. Ihre Mitglieder werden auch "Black Muslims" genannt.

Native Tongues: Zusammenschluß von MC's und Cerws zu einer Interessengemeinschaft aus USA. Africa Baby Bam sagte dazu: "Native Tongues is not saying that we are a posse. It's saying that we speak the same language." (Native Tongues sagt nicht aus, daß wir eine Posse sind. Es heißt, daß wir die selbe Sprache sprechen.) zu den Native Tongues gehören De La Soul, A Tribe Called Quest, Jungle Brothers, Queen Latifah, Monie Love, Black Sheep, 4 Chi Ali, Beatnuts, Prince Paul, und Common (Sense).

Neckmoves: Begriff aus dem Breakdance für eine Umdrehung einer Windmill bezeichnet.

Needlecaps: Sprühköpfe mit eingesteckter Injektionsnadel, die einen besonders schmalen Strich (unter 1cm breit) zulassen. Waren in Deutschland besonders in den 80ern sehr beliebt und gelten als Vorläufer der Skinnycaps, die erst später frei (käuflich) zu erwerben waren. Needlecaps wurden selbst hergestellt indem man eine Injektionsnadel in das Loch der Düse eines Standardcaps drückte.

NAS: Writercrew aus Holland (NL). Mitglieder: Serch, Sezar, Bel, Nesk und Herz. Sind Europaweit aktiv..

Network Press: Club-Musikmagazin aus Hamburg/München(D). Anfang der 90er erschienen. Neben Bad war Network Press in Deutschland eine der wenigen Quellen, durch die man sich über HipHop auf dem Laufenden halten konnte. Produziert wurde das Magazin in Hamburg und gehörte zur "M.N.S."-GmbH aus München. Vertrieben wurde das Heft über den "Inland Presse Vertrieb" ("IPV"). War in Plattenläden erhältlich. Network Press produzierte auch eine kurze wöchentliche Sendung für das Fernsehen.

New Jack: Synonym für Anfänger.

Nine: Synonym für eine Neun-Millimeter-Pistole.

Newschool: Die jüngeren Generationen in der HipHop-Kultur.

No Diggety: Engl.: Kein Zweifel, keine Frage.

Nofitti: Berliner Bürgervereinigung aus dem Dunstkreis der CDU, deren Ziel die Verbannung von Graffiti aus dem Stadtbild ist. Sie setzt sich für eine Verfolgung der Writer ein, für eine schnellere Reinigung von Graffiti und auch für ein Verbot von Sprühdosen und legalen Wänden. Besonders aktiv war Nofitti während des Wahlkampfes 1994. Der Vorsitzende Dieter Hapel war zu diesem Zeitpunkt Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU in Berlin. Ihm wurde daher von vielen Seiten Profilierungssucht vorgeworfen. Diese Art von Organisationen gibt es in fast allen Großstädten der USA.

NOGA: Siehe Nation Of Graffiti-Artists.

No Solo: HipHop-Crew aus Berlin (D). Mitglieder: Funky F (Frank Felke), TC, Basti, ehemals Pearl Nad. Bühnendebut am 5. Oktober 1991 im ABC (Berlin Köpenick). Tourten durch einige Städte Deutschlands. Im Berliner Sportforum nahmen sie an einem Benefizkonzert zur Rettung des Radiosenders DT64 teil. Auch waren sie auf "S.W.A.T" Veranstaltungen live zu sehen. No Solo waren auf dem "Vibrazone"-Sampler vertreten. Nachdem die einzige Frau der Crew die Crew verließ, wurde TC Mitglied. Ihr Lied "Handbetrieb" wurde von Radiostationen gespielt und schaffte den Sprung in die Singlecharts.

Nutcrackers: Begriff aus dem Breakdance für eine Windmill, bei der der Breaker die Hände zwischen den Beinen hat.



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!